NEWS

zurück zur Übersicht
29. Januar 2020
News

Gemeindepräsidentenverband sagt Nein

Der Gemeindepräsidentenverband (GPV) des Kantons Zürich lehnt die Juso-Steuer-Initiative ab, das hat Jörg Kündig, Präsident des GPV, gegenüber den Medien bestätigt. Mit der Initiative würde die Ungleichheit zwischen den Gemeinden steigen. Die Zahlergemeinden wären noch stärket in der Pflicht und die Abhängigkeit der Nehmergemeinden würde steigen. Weiter befürchtet der GPV, dass eine stärkere Steuerbelastung zu Abwanderung führen würde, wodurch Mindereinnahmen entstehen würden.


Quelle: NZZ, 29.01.2020